Herzlich Willkommen bei der Metall-Innung Steinfurt

Die Innungsbetriebe der Metall-Handwerke zeigen die große Bandbreite dieses Handwerksbereichs. Hier haben sich vorrangig die Meisterbetriebe des Metallbauer- und des Feinwerkmechaniker-Handwerks organisiert. Dahinter steht die teilweise jahrhunderte alte Tradition und das gebündelte Können und Wissen der alten Handwerksberufe Schmied und Schlosser, die jetzt unter dem Metallbauer-Handwerk zusammengefasst sind, wie auch die bekannten Handwerke des Maschinenbauers, Werkzeugmachers und Drehers, die seit einigen Jahren als Feinwerkmechaniker in der jeweiligen Fachrichtung geführt werden.

So unterschiedlich und vielfältig diese Handwerksberufe sind, so umfangreich ist auch der Tätigkeitsbereich der Metallhandwerke. Er erstreckt sich im Metallbauer-Handwerk von reiner Handarbeit wie z.B. dem Schmieden in der Metallgestaltung, über die Konstruktion von Hallen und Fassaden bis hin zu hochtechnisierten Füge-verfahren wie der Schweißtechnik. Darüber hinaus sind insbesondere auch die Feinwerkmechaniker mit ihren jeweiligen Fachrichtungen qualifizierte Dienstleister und Zulieferer für die Industrie, andere Wirtschaftsbereiche und die öffentliche Hand.

Weitere wichtige Aufgaben der Handwerksinnungen sind die Pflege des Gemeingeistes und der Berufsehre sowie - entsprechend den Vorschriften der Handwerkskammer - die Regelung und Überwachung der Lehrlingsausbildung sowie die Förderung der beruflichen Ausbildung der Lehrlinge durch überbetriebliche Unterweisungseinrichtungen und die Abnahme von Zwischen-, Gesellen-, Abschluss- und Umschulungsprüfungen.

Getragen wird die Arbeit der Innungen durch Handwerksmeisterinnen und –meister im Ehrenamt, wirkungsvoll und tatkräftig unterstützt von den Geschäftsstellen der Kreishandwerkerschaft.

Profitieren Sie von einer starken Gemeinschaft und informieren Sie sich über die vielfältigen Vorteile einer Mitgliedschaft in den Innungen.

Auf einen Blick

Termine

Lossprechungsfeier 2019

Die nächste Lossprechungsfeier ist am 31. Januar 2019 in der Stadthalle Rheine.

Informationsveranstaltung: Betriebliches Eingliederungsmanagement

Seit einigen Jahren ist der Arbeitgeber dazu verpflichtet, länger erkrankten Beschäftigten ein betriebliches Eingliederungsmanagement (kurz: BEM) anzubieten. Die Durchführung des BEM ist auch von arbeitsrechtlicher und insbesondere kündigungsrechtlicher Bedeutung. Die Umsetzung eines BEM gilt mittlerweile als Verpflichtung des Arbeitgebers krankheitsbedingte Kündigungen auszusprechen.

Um Sie über die Vorteile und Chancen eines Betrieblichen Eingliederungsmanagement und den damit verbundenen arbeitsrechtlich Notwendigkeiten zu informieren, laden wir Sie herzlich ein für

Mittwoch, den 13. Februar 2019
in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
ins „Haus des Handwerks“, Laugestraße 51, 48431 Rheine

Nähere Informationen finden Sie hier.

© 2018 KH Steinfurt-Warendorf